Ski-Anfaenger-Blog

Was Skianfänger wissen müssen!

In den Skiurlaub mit dem eigenen Auto? Klar!

Skiurlaub © aleutie - Fotolia.com

Skiurlaub © aleutie – Fotolia.com

Wie fährst du in den Skiurlaub?
Wir fahren mit dem Auto.

Ein Auto ist und bleibt wohl das beste Reisemittel für den Skiurlaub. In Ausnahmefällen mag es ratsam sein, die Bahn oder gar das Flugzeug zu nehmen, doch am praktischsten sind nun mal die eigenen vier Räder. Die Gründe dafür sind, dass man mit dem Auto sehr flexibel, schnell und vor allem bequem am Urlaubsort sein kann.

Wie machst du dein Auto für den Skiurlaub fit?

Es ist aber sehr ratsam eine Anreise per Auto gut zu planen, denn selbst fahren heißt auch selbst vorbereiten. Dieser kurze Artikel soll dir helfen, möglichst stressfrei mit dem Auto durch den Skiurlaub durchzukommen.

Winterreifen und Schneeketten

Ein sehr wichtiger Punkt sind natürlich die Winterreifen. Viele werden sich nun denken: „Ist doch logisch!“, doch so selbstverständlich ist das eben nicht. Obwohl der Gesetzgeber in Deutschland Winterreifen bei entsprechenden Bedingungen vorschreibt, wollen viele Autofahrer sich die Kosten sparen. Doch das ist auf gar keinen Fall lohnend: In Deutschland regelt ein Gesetz, dass ein Kfz bei Schnee, Glätte und anderen winterlichen Verhältnissen nur mit Reifen gefahren werden darf, deren Struktur und Profil dafür geeigneter sind als herkömmliche Reifen. Die Winter- und Ganzjahresreifen mit M+S-Kennzeichnung erfüllen diese Voraussetzungen.

Wer über die Grenze fährt, muss mit einer Winterreifenpflicht rechnen, wie zum Beispiel in Österreich. Eine gute Übersicht zu diesem Thema findet Ihr beim Automobilclub von Deutschland (AvD) unter diesem Link.

Ach ja, noch etwas … die Schneeketten. Im Gebirge könnte der Gebrauch von Schneeketten nötig sein. In einigen Skiregionen sind sie sogar vorgeschrieben. Deshalb gehören passende Schneeketten ins Auto. Verstaue sie aber so, dass du sie schnell rausholen kannst.

Wie du die schneeketten anlegst, kannst du in diesem Video von Abenteuer Auto ansehen.

Licht- und Scheibenwaschanlage

Für die gute Sicht unterwegs solltet Ihr bei einer Autoanreise zum Skiurlaub darauf achten, dass die Scheibenwaschanlage eures Autos vor der Abfahrt gefüllt ist. Besonders durch das viele Salz auf den winterlichen Straßen wird die Windschutzscheibe schnell verdreckt. Damit die Sicht immer einwandfrei bleibt, sollte die Scheibenwaschanlage stets gut funktionieren. Wegen der frostigen Temperaturen im Winter immer auch Frostschutzmittel hinzugefügt werden. Friert das Wischwasser aufgrund des fehlenden Frostschutzes, so verliert man auf dreckigen Straßen schnell den Durchblick, außerdem kann es zu Schäden in der Scheibenwaschanlage kommen. Das Frostschutzmittel sollte bis mindestens -25°C Schutz bieten.

Ebenfalls sollte man vor dem Start in den Urlaub die Scheiben des Autos reinigen, denn sauberes Glas beschlägt nicht so schnell. Auch die Wischblätter der Scheibenwischanlage sollte man reinigen oder erneuern, damit sie beim Wischen die Scheibe nicht zusätzlich verschmieren

Wichtig ist außerdem, die gesamte Lichtanlage des Autos – Scheinwerfer, Brems- und Blinklichter – zu reinigen und kaputte Glühbirnen auszutauschen. Denn durch Verschmutzung können Scheinwerfer bis zu 50 Prozent ihrer Helligkeit einbüßen. Ist man auf stark verschmutzten Fahrbahnen unterwegs, sollte man die Scheinwerfer auch unterwegs regelmäßig reinigen … zum Beispiel beim Tanken.

Dachbox und Kofferraum

Für den Transport der Skier geht wohl nichts über eine gute Dachbox. So ist immer genügend Platz im Kofferraum. Dachboxen gibt es übrigens nicht nur zum Kaufen, sondern auch zum Mieten für kurze Dauer. Wer seine Skier dennoch im Innenraum des Autos verstauen möchte, kann auf spezielle Skitaschen zurückgreifen, damit die Poster nicht beschädigt werden. Achte aber bitte darauf, dass die Skier dich/euch und anderen bei der Fahrt nicht gefährlich werden können.

Weitere Tipps für den Skiurlaub mit dem Auto kannst du in diesem Video von Abenteuer Agentur bekommen, denn Sicherheit geht vor!

Vignetten und Mautkarten nicht vergessen!

Ein anderes wichtiges Thema, welches du nicht übersehen solltest, sind Autobahnvignetten und andere Mautprodukte. Es ist ungemein hilfreich, sich vor der Reise mit dem Auto alle Vignetten zu besorgen.

Was viele nicht wissen ist, dass es in Ländern mit streckenabhängiger Maut, wie etwa in Italien oder Frankreich, man an den lästigen Staus vor den Mautstationen einfach vorbeifahren kann. Das funktioniert mit kleinen Mautboxen, die Ihr ganz einfach an der Windschutzscheibe anbringen könnt. Erst fährst du auf einer reservierten Spur am Stau vorbei, dann öffnet sich die Schranke an der Mautstation automatisch und die Abrechnung der Maut erfolgt elektronisch und bargeldlos.

Eine coole Idee, oder? So sparst du viel Zeit und kannst schneller am Ski-Gebiet ankommen. Solche Mautboxen aber auch Vignetten gibt es bei zum Beispiel bei tolltickets.

In diesem Video von Karl Garaventa kannst du die Erklärung zu Tolltickets ansehen.

Und noch ein Paar Tipps …

Damit du das Auto vom Eis und Schnee „befreien“ kannst ;), gehört ins Auto Eiskratzer, ein Handbesen oder ein Enteisungsspray oder eine Frostschutzmatte, die du am Abend davor über die Scheibe legen kannst.

Zudem solltest einen Starhilfekabel besorgen, damit du sich selbst oder auch anderen Autofahrer helfen kannst, falls die Batterie nicht mehr will.

Ein Warndreieck gehört normalerweise auch griffbereit ins Auto. Warnwesten für alle Insassen solltest du ebenfalls griffbereit haben, weil sie in vielen Ländern Pflicht sind.
Um die Gefahr zu vermeiden im Stau ohne Kraftstoff im Tank zu bleiben, solltest du rechtzeitig an die Tankstelle fahren und dein Auto tanken.

Ich hoffe, dass diese Tipps dir helfen ohne große Überraschungen durch deinen Skiurlaub durchzukommen. Beachte noch die Verkehrsregeln und habe viel Spaß auf der Piste!

Bild: © aleutie – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Hat Dir diesen Artikel gefallen? Dann bewerte, kommentiere oder teile ihn hier mit deinen Freunden!
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)

6 Kommentare

  1. Na klar mit dem Auto in das Dolomiten Hotel. Vernünftig planen und nix kann schief gehen. Danke Sergej für den netten Beitrag. Ich würde mir für die Zukunft noch einen Beitrag über eine Packliste für den Skiurlaub wünschen. LG

    • Hallo Alex,

      danke für dein Lob. Jop, ein Beitrag mit einer Packliste habe ich schon etwas länger vor, überlege mir noch, wie ich sie gestalten soll, als Checkliste, weiss meinst du?

  2. Super Beitrag Sergej. Wir planen gerade unseren Dezember-Ski-Urlaub mit eigenem Auto, da kam dein Artikel wie gerufen.
    Die Sache mit der Packliste wäre eine tolle Idee, ich bin dafür.

  3. Das Wellnesshotel Gridlon in Pettneu am Arlberg ist bei der Anfahrt mit dem Auto auch ohne Schneeketten sehr gut erreichbar, da es sich nur wenige Minuten von der schneefreien Autobahn erreichbar ist. Ausserdem kann man jederzeit einen Abstecher nach St. Anton am Arlberg machen.

  4. Ich sehe darin ebenfalls kein Problem. In den Skiurlaub kommt man problemlos mit dem eigenen Auto. Schneeketten sind natürlich ein Muss!

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.