Ski-Anfaenger-Blog

Was Skianfänger wissen müssen!

Was kann ich gegen Muskelkater nach dem Skifahren tun?

Skianfaenger © Gudellaphoto - Fotolia.com

Skianfaenger © Gudellaphoto – Fotolia.com

Sobald der Schnee die Berge bedeckt und die ersten Skigebiete ihre Pforten öffnen gilt es natürlich so schnell wie nur irgendmöglich die Pisten mit den eigenen Brettern unsicher zu machen. Doch gerade die ersten Tage auf der Piste können dabei durchaus eine ungewohnte hohe körperliche Belastung nach sich ziehen, welche nicht selten in einen Muskelkater endet und somit für viele Personen die Freude auf die nächsten Tage etwas Zunichte macht. Es gibt aber Abhilfe hierzu.

Ursache für Muskelkater beim Skifahren

Um die Thematik Muskelkater verstehen zu können gilt es vor allen Dingen hinsichtlich der Ursachen einmal etwas genauer hinzusehen. Weshalb der Muskelkater auftreten kann liegt in erster Linie einmal an der ungewohnten körperlichen Belastung. Besonders Skianfänger, welche ansonsten keinen oder nur sehr wenig Sport betreiben, muten zu Beginn ihres Skitausfluges oftmals dem Körper zu viel zu. So entsteht eine gewisse Überbelastung der Muskulatur, welche durchaus schmerzhafte Empfindungen nach sich ziehen kann. Beim Skifahren kommt zudem als Ursache dazu, dass der gesamte Körper angestrengt werden muss und zugleich die kalte Umgebung die Muskeln doch in eine Art Schock versetzt.

Das sind typische Symptome des Muskelkaters

Während der Skifahrer noch unterwegs ist, wird zumeist nur sehr wenige Anzeichen für einen Muskelkater festgestellt. Wichtig ist jedoch, dass speziell nach Ruhephasen dies sehr wohl der Fall ist, denn fühlen sich beispielsweise Arme und Beine sehr schwer an und geben nicht mehr sofort die gewünschte Rückmeldung, so dass kann dies ein Anzeigen für Muskelkater sein. Doch erst nach 24 bis 36 Stunden zeigt eine solche Reaktion den Muskelkater richtig an.

Wichtig zu wissen ist jedoch auch, dass vor allen Dingen Beine und Arme auf Druck gänzlich anders reagieren und durchaus sehr Druckempfindlich geworden sind. Dies sind Symptome für einen Muskelkater.

Tipps zur Behandlung des Muskelkaters

Mit einem vorhandenen Muskelkater muss selbstverständlich der Skiurlaub nicht abgebrochen werden. Vielmehr kann sich ein Skianfänger mit zum Teil sehr einfachen Tricks gegen Muskelkater ein wenig helfen:

  • Zunächst einmal sollten Dehn- und Lockerungsübungen durchgeführt werden, Diese können doch durchaus der strapazierten Muskulatur neue Vitalität bringen.
  • Ein unbedingtes Muss ist es, sich nicht einfach auf die Faule Haut zu legen, sondern sich zu bewegen. Den eigenen Muskelkater beispielsweise bei einem Abendspaziergang mit geringer Belastung zu „bekämpfen“ ist eine überaus wirkungsvolle Option, um aktiv etwas gegen diese Muskelstörung unternehmen zu können.
  • Zusätzlich sollten Mineralstoffe, wie zum Beispiel Magnesium, eingenommen werden, welche durch entsprechende Drinks oder Präperate zugeführt werden können und den Weg auf die Piste am folgenden Tag möglich machen werden.
  • Doch auch durch die passende Entspannung kann Besserung erreicht werden. Ein warmes Bad oder aber eine Massage kann dabei durchaus die aus der Überbelastung hervorgegangene Verspannung lösen und innerhalb kurzer Zeit Besserung versprechen.

Weitere Tipps zu diesem Thema findest Du unter www.docjones.de

Bild: © Gudellaphoto – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Hat Dir diesen Artikel gefallen? Dann bewerte, kommentiere oder teile ihn hier mit deinen Freunden!
Rating: 3.3/5 (19 votes cast)

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.