Ski-Anfaenger-Blog

Was Skianfänger wissen müssen!

Was macht man im Sommer als Skifahrer?

Verschiedene Sportarten © jiris - Fotolia.com

Verschiedene Sportarten © jiris – Fotolia.com

Skifahrer sind meistens Wintermenschen, die Kälte und Schnee lieben. Leider ist das Skifahren in Deutschland nur wenige Monate im Jahr möglich. Na toll und was macht man an restlichen Monaten? Wohin also mit den Skifahrern im Sommerhalbjahr?

Im folgenden Artikel möchte ich Dir ein Paar Sportarten oder besser zu sagen, Freizeitaktivitäten, die Du anstelle des Skifahrens betreiben kannst. Warum ausgerechnet diese Sportarten? Na, weil ich zwei davon ab und zu betreibe und die anderen zwei würde ich in diesem Sommer gerne ausprobieren 😉

Fahrrad fahren an der frischen Luft

Zugegeben, ein Rad kann keine Skier ersetzen aber es bietet eine gute Möglichkeit der Bewegung unter freiem Himmel und inmitten schöner Landschaft. Das Radeln sorgt dafür, dass die Bein- und Pomuskulatur weiter gekräftigt wird und hält das Herz-Kreislauf-System fit. Das Fahrradfahren ist außerdem gelenkschonender als Joggen. Wenn ich dir über meine Erfahrungen berichten darf, dann kann ich das Fahrradfahren nur empfehlen.  Nach einem Arbeitstag im Büro tut es sehr gut eine oder zwei Stunden mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. An einigen Sonntagen unternehmen wir eine kleine Fahrradtour und sehen viele schöne Plätze, die wir ohne das Fahrrad vielleicht nie sehen würden, wie im folgenden Video von GruenesBinnenland, das ich für Dich bei YouTube gefunden habe:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=NtcUavRdP5E[/youtube]

Inlineskaten beim blauen Himmel

Besonders bei gutem Wetter macht mir das Inlineskaten sehr viel Spaß. Diese Sportart betreibe ich eigentlich nur am Wochenende, wieso auch immer. Meine Cousine und Ihr Mann kommen meistens zu uns zu Besuch und wir fahren dann alle zusammen auf dem Fahrradweg dem kleinen Fluss entlang. Durch den Wald bis in die Nachbarort und wieder zurück. Da vergehen schon ein Paar Stundchen. Genauso wie beim Fahrradfahren,  wird deine Beinmuskulatur trainiert. Das Inlineskaten gefällt mir auch deshalb, weil diese Sportart mich an Ski-Langlauf erinnert. Mit Freunden oder alleine, mit oder ohne Musik im Ohr, das Inlineskaten macht viel Spaß. Und hier auch noch ein kleines Video aus YouTube, jetzt von AOKRH mit Sicherheitstipps zum Inlineskaten:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4XbZkrET15A[/youtube]

Squash- Eine gute Alternative beim Regen

Squash ist eine Indoor-Sportart für verregnete Tage. Man kann Squash allein oder mit einem Sportpartner betreiben, wobei alleine macht es wahrscheinlich nicht so viel Spaß. Dieser Sport schult Koordination, Flexibilität und Kraft, jedoch ist für Menschen, die Wirbelsäule- oder Gelenkprobleme haben, nicht geeignet. Schnelle Reaktionen und eine hohe Ausdauer sind hier gefragt. Man kommt schnell ins Schwitzen und weckt den Ehrgeiz, der Ball muss ja immer und immer wieder getroffen werden. Wenn es kühl, schnell dunkel oder draußen unangenehm ist, heizt der Sport mit dem kleinen Ball so richtig ein, klingt fast wie Werbung =). Auch hier ein Video (Uwe Eibel) aus Youtube:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=dkSQHlSmxfM[/youtube]

Selbst habe ich diese Sportart noch nicht ausprobiert, möchte aber gerne ausprobieren und deshalb habe ich Squash in diesen Artikel angesprochen.

Kite surfen- Sonne, Wind und Wasser

Genau so wie Squash, habe ich auch Kitesurfen noch nicht ausprobiert, möchte es aber in diesem Sommer tun. Beim Kitesurfen steht der Sportler auf einem surfbootähnlichen Brett und hält in den Händen einen großen Lenkdrachen (Kite), der den Sportler mit hoher Geschwindigkeit nach vorne zieht.

Ja stärker der Wind und je höher die Wellen, desto mehr ist hier das Können eines Sportlers gefragt. Die Grundvoraussetzung ist, dass die Sportler schwimmen können, um sich bei Bedarf an Land retten zu können. Beim Kiten sind schnelle Raktionen notwendig und Kraft in den Armen, um den Kite halten und lenken zu können. Die Sportart ist bei mäßigem bis gutem Wetter möglich und schult Koordination, Reaktion und Kraft in Armen und Beinen. Und hier auch noch ein Video (vonwwwkiteclubcom)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4KMBWNL7WBY[/youtube]

Fazit für dich als Skifahrer

Es lässt sich nun mal nicht ändern: im Sommerhalbjahr gibt es keinen Schnee. Die Auswahl an Sportarten im Sommer ist sehr groß. In meinem Artikel habe ich nur die vorgestellt, die ich selbst ausübe oder ausprobieren möchte. Übrigens, viele weitere Sommer-Freizeitaktivitäten findest Du auf www.freizeit-gestaltung.com.

Entscheide dich für eine, die Dir gefällt. So wird eine körperliche Fitness über Sommer weiter ausgebaut, die Muskulatur gestärkt und Du klagst beim Start der Skisaison über keinen Muskelkater. Denn das kommt einem Skifahrer im nächsten Winter nur zu Gute und sollte alleine deswegen schon Spaß und ein wenig Vorfreude bereiten.

Wenn Dir diesen Artikel gefallen hat, kommentire und bewerte ihn hier:

VN:F [1.9.22_1171]
Hat Dir diesen Artikel gefallen? Dann bewerte, kommentiere oder teile ihn hier mit deinen Freunden!
Rating: 3.4/5 (7 votes cast)

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.